Vergrößerungsglas auf Metal

In der MÄRZ-Gesellschaft e.V. zu Berlin habe ich am 1. Dezember-Samstag einen langen Vortrag zu „Metal und kulturelle Feedbacks“ gehalten. Das Publikum war bis auf wenige Ausnahmen (3-4 Leute) mit der Musik noch nicht bekannt. Desto mehr habe ich mich ins Zeug gelegt.
Ich begann mit einer kurzen Geschichte, die dann später in die Geschichten führte, die man sich über Metalmusik vorwiegend in der Musikszene erzählt. Für diese unablässige Produktion von Anekdoten, Mythen, Legenden habe ich den Begriff „Mythosmaschine“ geschaffen.
Vom Gastgeber Jörg Schröder kam ein berechtigter Einwurf, dass sich die Musiker an Mythen bedienten, um Trivialmythen zu schaffen. Das Agieren der Musiker selbst wiederum formt neue Trivialmythen. Als ich in Bezug auf Black Metal von einer „Vormoderne“ sprach, erwiderte Jörg, das sei doch „Postmoderne“. Ich entgegnete: In der Methode ja, aber inhaltlich würde auf vormoderne Inhalte referiert. Um die Jahrtausendwende, Wikinger-Kultur, wobei dies natürlich wieder stark popkulturell verformt ist. Vielleicht dann doch letztlich Trivialmythen?
Besonders deutlich in dem Ausschnitt, den ich zu der Thrash Metal-Band Holy Moses in den 1980ern zeigte: „Ein Fall für zwei“ spielt im Metal-Milieu, was in den Szenen starke Verbindungen zu Bikern zeigt. Ich wüsste nicht, dass sich Holy Moses besonders in diesen Kreisen bewegt hätte. Die Achtziger-Thrash Metal-Kreise zogen sich in anderen Terrains.

Vulture Thrust in action

Da ich einen Rundumschlag unternahm, wurde manche Themen nur angeschnitten. Mehr das technologische Moment herauszustellen oder die philosophischen Versuche, wurde von manchem Zuhörer gefordert. Das wird für kommende Arbeiten ein gutes Leitmotiv sein.
Selbst reizt mich, die Peripherie des Metalmusikgeschehens mehr noch in den Fokus zu nehmen: Bands und Autoren, die bekannte Pfade verlassen und allein das Feedback, also verzerrte Gitarren und Gesang auf ihrer Reise mitnehmen. … to be continued

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.